Alle Begriffe

 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Geschrieben von ALexikon

Was ist ein Viertaktmotor?

4 Taktmotor Für den Kreisprozess eines Viertaktmotors bedarf es vier Takte. Beispielsweise ist beim Hubkolbenmotor ein Takt die Bewegung des Kolbens vom Stillstand in eine Richtung bis zum neuen Stillstand. Die Kurbelwelle realisiert bei einem Takt eine halbe Umdrehung.
Die thermodynamische Methode wird bei Diesel- und Ottomotoren unterschieden. Beide Motoren können auch als Zweitakter funktionieren.
Christian Reitmann hat im Jahre 1860 mehrere Patente auf den Viertakter bekommen und unabhängig davon stellte ein Techniker namens Alphonse Beau de Rochas das Viertaktverfahren im Jahr 1861 vor.

Foto: Fotolia Urheber: PATTARAWIT

Weiterführende Links:

Viertaktmotor http://de.wikipedia.org/wiki/Viertaktmotor 

Kategorie:

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderen werden Cookies für die Messung (Besucherzahlen in unserem Fall Google Analytics), Werbung (Google Adsense, Mirando, Vibrant Media, etc.) verwendet. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung