Alle Fachbegriffe

 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Geschrieben von ALexikon

Runflat Reifen mit Notlaufeigenschaften

Reifen mit Notlaufeigenschaft
Foto © by gawriloff/Shotshop.com

Der erste Reifen mit Notlaufeigenschaften (häufigste Bezeichnung Run Flat Tire) kam 2003 in einem BMW Serienfahrzeug zum Einsatz. Seitdem haben viele Premiummarken sie ebenfalls eingeführt. Ihr Hauptvorteil liegt auf der Hand - sie ermöglichen es, weiter zu fahren, auch wenn der Reifen keine Luft hat.

 

Inhalt:

 


Was ist ein Runflat Reifen?

Es ist ein Reifen mit Notlaufeigenschaften. Er kann durch eine spezielle Reifenkonstruktion noch lange weiterlaufen, auch wenn er beschädigt ist. Es ist möglich, bis zu 150 km weiterzufahren, nachdem die Reifenpanne entstanden ist.

 

Wie funktioniert die Notlaufeigenschaft?

Reifen mit Notlaufeigenschaft
Foto: autolexikon.net

Die Notlaufeigenschaft eines Reifens wird durch eine verstärkte Seitenwand oder durch einen Stützring in der Felge erzielt. Durch die Verstärkung kann der Reifen bei Luftdruckverlust nicht mehr abplatten und die Übertragung von Bremskräften, Antriebskräften und Lenkkräften ist ausreichend gewährleistet.

 

Kann jeder mit Runflat Reifen fahren?

Im Prinzip ja. Es sind jedoch einige Voraussetzungen zu beachten.

Die Felge, auf der ein Reifen mit Notlaufeigenschaft aufgezogen wird, muss eine spezielle Felge sein, die das Abspringen des Luftlosen Reifens verhindert.

Ein weiterer Punkt ist ein Reifenkontrollsystem, dieses muss bei der Verwendung des Spezialreifens angebracht sein. Der Grund hierfür liegt darin, dass nicht immer eindeutig erkannt wird, ob der Reifen im „normal“ Betrieb oder im „Notlauf“ Betrieb ist.

Aus Sicherheitsgründen muss der Fahrer darauf hingewiesen werden.

 

Runflat Reifen – Ist der Einsatz sinnvoll?

Ja - denn ein solcher Reifen sorgt auch indirekt für mehr Sicherheit. Ein Wechsel des platten Reifens am Straßenrand ist nicht nur sehr unangenehm, sondern vorallem auch sehr gefährlich, ebenso wie das Warten auf Hilfe auf der Autobahn.

Die Autohersteller tun es auch aus einem anderen Grund - und das ist der Platz im Kofferraum

Das Mitführen eines Ersatzrades benötigt viel Platz, der für Gepäck genutzt werden kann, und die Hersteller wissen das. Die Ausstattung des Autos mit Runflats schafft also etwas Platz für Gepäck, während sportliche Marken wie BMW ihr kostbares Gewichtsverhältnis von 50/50 vorne und hinten beibehalten können.

Auch im Zeitalter der elektrischen Autos kann der Verzicht auf ein Ersatzrad durchaus sinnvoll sein.

Fazit:

Zähle all den Schmutz und Ärger beim Radwechsel und das Risiko auf der Autobahn einen Reifen zu wechseln dazu und man kommt zu den Ergebnis das es durchaus Sinnvoll ist Runflat Reifen zu montieren!

 


Welche möglichen Nachteile haben Runflats?

Aber natürlich gibt es auch Nachteile. Der wichtigste ist der Preis, der einfach höher sein muss. Aus diesem Grund werden Runflats hauptsächlich in Premium-Automarken verbaut, am häufigsten sind BMW, gefolgt von Audi, Alfa Romeo, Jeep, Jaguar, Lexus, Mercedes-Benz und Rolls-Royce.

Die anderen Nachteile, die diskutiert werden, sind Fahrkomfort, Geräuschpegel und Fahrleistungen.

 

Fahrkomfort

Der Fahrkomfort ist diskutabel - wenn das Auto entwickelt wird, zählen sie bereits die Steifigkeit der Runflats mit ein, also sollte das kein Problem sein. Wenn Ihr Auto auf Runflats läuft und zu steif für Sie erscheint, kann der Wechsel zu Nicht Runflats die Situation verbessern. Aber seien Sie darauf vorbereitet, dass die Handhabung ein wenig verändert werden könnte.

 

Geräuschpegel

Für den Geräuschpegel gibt es eine einfache Analyse, die wir über die EU-Labels hinweg durchführen können, um festzustellen, ob bei Runflat Reifen mehr Straßenlärm erzeugt wird. In einem Artikel über Runflats, der auf reifenlab.de veröffentlicht wurde, gibt es für jeden Hersteller eine Tabelle mit Geräuschpegeln.

Zum Beispiel, während Pirelli die meisten Reifen auf dem gleichen Geräuschpegel wie ihre Nicht-Runflat Varianten hat, sind Goodyear Reifen in der Regel schlechter. Michelin-, Bridgestone- und Hankook Reifen sind sogar besser als ihre herkömmlichen Varianten.

 

Gewicht und Kraftstoffverbrauch

Gewicht ist eine Disziplin bei der Runflat Reifen einfach nicht gewinnen können. Damit sie sich nicht verformen, wenn sie vollständig entleert sind, muss zusätzliches Material verwendet werden, das das Gewicht erhöht. Während das Gewicht etwas ist, das die Reifenhersteller nicht verbessern können, würde man sagen, dass das zusätzliche Gewicht den Kraftstoffverbrauch eines Autos verschlechtern muss. Aber das ist nicht immer der Fall. 

Wie immer kommt es auf die Qualität des Reifens an – und für den Kraftstoffverbrauch können wir ihn auf den EU-Labels überprüfen. Während die meisten Michelin Runflats gleich oder sogar besser im Vergleich zu herkömmlichen Reifen sind, sind 100% der Nokian Reifen schlechter.

Die vollständige Analyse finden Sie hier.

 

Handhabungsleistung

Für die Handhabung ist die einzige einfache Überprüfung, die wir durchführen können, der Vergleich der Nasshandhabung auf dem EU-Label. Und da gibt es eine einfache Botschaft - die Mehrheit der Runflats hat die gleiche Wet Handling Marke wie die konventionelle Variante. Und es gibt keine Überraschung - das Profilmuster ist normalerweise das gleiche und da der Runflat teurer ist, kann eine bessere Mischung in der Herstellung verwendet werden, um andere Handhabungsprobleme zu beseitigen.

 

Runflat Reifen Test / Testergebnis

Marke Punkte
(weniger ist besser)
Michelin 223
Pirelli 258
Bridgestone 265
Continental 283
Hankook 290
Goodyear 300
Nokian 316

Quelle: reifenlab.de

 


Gibt es auch noch andere Bezeichnungen?

Die allgemeinen Bezeichnungen von dieser Art Reifen sind:

  • Runflat-Reifen
  • Run-Flat-Reifen
  • Extended Mobility Tire
  • Run-On-Flat
  • Runflat System Component

Einige Reifenhersteller möchten sich mit individuellen Namen von anderen hervorheben und vergeben deshalb einzigartige Bezeichnungen für einen Reifen mit Notlaufeigenschaft. Das Prinzip ist jedoch bei allen Reifenherstellern immer gleich.

Liste der unterschiedlichen Bezeichnungen für die Notlaufeigenschaft eines Autoreifens:

  • BSR – Bridgestone Support Ring
  • DSST – Dunlop Self Supporting Technology
  • EMT – Extended Mobility Tire
  • PAX – Michelin Stützring
  • ROF – Run On Flat
  • RFT – Run-Flat-Tire oder Runflat-Tire
  • RSC – Runflat System Component
  • SSR – Self Supporting Tire
  • ZP – Zero Pressure

 


Informationsvideo über Runflat Reifen

 


weiterführende Links:

Reifenpannen Sicherheit

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderen werden Cookies für die Messung (Besucherzahlen in unserem Fall Google Analytics), Werbung (Google Adsense, Mirando, Vibrant Media, etc.) verwendet. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung