Alle Fachbegriffe

 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Geschrieben von ALexikon

Autohersteller bzw. Automarke Rolls-Royce

Automobilhersteller Rolls-Royce
Foto: Rolls-Royce

 

Die Geschichte von Rolls-Royce

Rolls-Royce Motor Cars Ltd. ist ein englischer Automobilhersteller in der Tradition des Unternehmens Rolls-Royce.

Rolls-Royce ist der Inbegriff für Luxus auf Rädern. Der Name des traditionsreichen britischen Automobilunternehmens geht auf die beiden Unternehmer Charles Stewart Rolls und Frederick Henry Royce zurück, die 1904 erstmals zusammentrafen.
Am 23. Dezember 1904 wurden die Verträge unterzeichnet und eine der legendärsten Automarken der Welt war geboren. Knapp zwei Jahre später ging aus dieser Partnerschaft der Rolls-Royce Silver Ghost hervor, ein Wagen, der schnell als der beste der Welt gerühmt wird.
Ein tempelartige Kühlergrill, das Firmenlogo und die Kühlerfigur »Spirit of Ecstasy« (Geist der Ekstase) wurde zu ihrem Markenzeichen und Symbolen für britische Qualität.

Mit den Jahren gingen viele Modelle von Rolls-Royce in die Automobilgeschichte ein: Silver Ghost, Silver Cloud, Phantom, Wraith oder Silver Shadow um nur einige davon zu nennen.

(Von den seit damals weit über 100 000 gebauten Rolls-Royce Fahrzeugen verschiedenster Typen wird angenommen, dass sich noch mindestens 60 Prozent in fahrbarem Zustand befinden und teilweise außerordentlich aufwendig restauriert sind.)

Neben der hochwertigen Technik und Zuverlässigkeit, machten vor allem der Luxus, der die Marke umgab, die Fahrzeuge so einzigartig.

Hochwertige Hölzer, edle Stoffe und exklusives Leder werden für den Innenraum verwendet, jedes technische Extra umgesetzt. Der Kunde wird von Anfang an in die Herstellung einbezogen, um die Wagen genau nach Wunsch auszustatten. So ist jeder Rolls-Royce fast ein Einzelstück. Ein solcher Luxus hat natürlich seinen Preis, auch wenn darüber nicht gesprochen wird. Deshalb war ein »Rolls« schon immer ein Wagen der absoluten EXTRAKLASSE!

Im November 1931 kaufte Rolls-Royce für £125.175 den Konkurrenten Bentley, der im Juli des gleichen Jahres Konkurs angemeldet hatte. Bentley Motors Limited wurde von Rolls-Royce in die Produktion integriert. Von da an baut die Firma Rolls-Royce Ltd. Bentley-Automobile als luxuriöse Fahrzeuge, aber auch als sehr leistungsfähige Sportwagen.

Ursprünglich wurden alle Rolls-Royce-Modelle für den Chauffeurbetrieb konstruiert. Das änderte sich erst in den Sechzigern, als der erste “Selbstfahrer” auf den Markt kam, der jedoch floppte.

In den 70er Jahren musste Rolls-Royce Konkurs anmelden und konnte nur mit staatlicher Hilfe überleben. Nach der Reprivatisierung bemühten sich in den 90er Jahren VW und BMW um die Übernahme von Rolls-Royce Motor Cars. BMW wurde jedoch von Volkswagen (VW) überboten.

VW besaß somit zwar das Werk und die Rechte an Kühler und Kühlerfigur, nicht aber die Rechte am Namen Rolls-Royce, diese hatte sich BMW bereits gesichert. Daher vereinbarte man 2003, Rolls-Royce und Bentley zu trennen. Volkswagen behielt Bentley, das Werk und die Expertise der Mitarbeiter und BMW übernahm für 120 Millionen Mark das Nutzungsrecht der Marke Rolls-Royce, verhandelte mit VW einen Eigentumsübergang für die Rechte an Kühler und Kühlerfigur und startete einen kompletten Neubeginn.

 

weiterführende Links:

Homepage des Herstellers

Geschichte des Herstellers

 

Alle Automarken (Fahrzeughersteller) mit RAlle Fahrzeughersteller von A bis Z

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderen werden Cookies für die Messung (Besucherzahlen in unserem Fall Google Analytics), Werbung (Google Adsense, Mirando, Vibrant Media, etc.) verwendet. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung