Alle Begriffe

 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Geschrieben von ALexikon

Autohersteller bzw. Automarke Oldsmobile

Automarke Oldsmobile

 

Geschichte von Oldsmobile

Die Marke Oldsmobil wurde im Jahre 1897 von Ransom Eli Olds im US-Bundesstaates Michigan, offiziell als Olds Motor Vehicle Company, gegründet. Olds erstes Fahrzeug wurde bereits 1887 hergestellt und war ein dreirädriger Dampfwagen. Im Jahre 1893 wurde Ransom Olds zum ersten Automobilexporteur Amerikas.
Im Jahr der Geburtstunde von Olds Motor Vehicle Company, produzierte die Firma vier Autos zu einem Preis von je 1.000 US-Dollar, wobei der Name Oldsmobile erst im Jahre 1900 verwendet wurde.
Nachdem das ursprüngliche Werk in Lansing einem Brand zum Opfer gefallen war, baute Olds 1901 eine neue Montagehalle mit Fließbandproduktion in Detroit auf, worin noch im selben Jahr der aus Holz gefertigte Curved Dash entstand. Dieses Fahrzeug gilt als erstes, in Großserie hergestelltes Automobil, und war zu seiner Zeit das meistverkaufte Auto der Welt. Auch führte Oldsmobile 1904 das erste Lenkrad ein und zwei Jahre später liefen die ersten Oldsmobile mit Vierzylindermotoren vom Band.

Im Jahr 1908 übernahm dann General Motors (GM) das Unternehmen. In den Jahren darauf folgten zahlreiche Innovationen, wie halbautomatisches Getriebe, vordere Einzelradaufhängung oder die hydraulische Bremse. Ebenso gründete man unter der Leitung von Harley Earl als erster Autohersteller eine eigene Designabteilung, wodurch zeitlose Fahrzeuge wie das elegante Cabriolet Oldsmobile Eight und die Limousine Oldsmobile Viking enstanden sind. 
1940 präsentierte das Unternehmen mit der Hydra-Matic das weltweit erste, vollautomatische Getriebe, das in den Modellen Oldsmobile Sedan oder Rocket V8 zum Einsatz kam.

Erfolge konnte Oldsmobile auch im Rennsport verzeichnen, wie z.B. 1959 beim Sieg des ersten Daytona 500 Rennens durch Lee Petty. 

Erstmals verbaute der Hersteller 1962, mit dem Oldsmobile Jetfire Coupé, einen turbogeladenen V8-Motor, der kraftvolle 215 PS leistete. Bereits vier Jahre später folgte der weltweit erste Wagen mit Frontantrieb (Oldsmobile Toronado). Im Jahr 1977 feierte die Marke, mit einem roter Oldsmobile Cutlass Supreme, einen neuen Rekord: Erstmals wurden in der Firmengeschichte mehr als eine Million Fahrzeuge innerhalb eines Jahres produziert.

In den 1960er- und 1970er-Jahren war Oldsmobile eine der erfolgreichsten Marken auf dem US-amerikanischen Kontinent und stand für technische Besonderheiten und Innovationen.
Jedoch konnte die Marke den Erfolg in den daurauffolgenden Jahren nicht fortführen und das Unternehmen verzeichnete einen starken Rückgang der Verkaufszahlen. Es folgten noch Modelle wie Silhouette, mit dem die Firma das Segment der Minivans beschreitete, ein viertürige Geländewagen (Oldsmobile Bravada), der firmenintern auch als SUV gehandelt wurde, der Viertürer Oldsmobile Aurora und schließlich das letzte Fahrzeug, das im GM-Werk Lansing (Michigan) bei Oldsmobile 2004 vom Band lief, das Oldsmobile Alero.

In der 107-jährigen Geschichte der Marke wurden über 35 Millionen, teils sehr innovative und starke, Fahrzeuge gebaut. Zudem war Oldsmobile - nach Mercedes und Peugeot - einer der am längsten für Autos benutzten Markenname.

 

Themenverwandte Links:

Geschichte der Marke

 

Alle Automarken (Fahrzeughersteller) mit O - Alle Fahrzeughersteller von A bis Z

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderen werden Cookies für die Messung (Besucherzahlen in unserem Fall Google Analytics), Werbung (Google Adsense, Mirando, Vibrant Media, etc.) verwendet. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung