Alle Begriffe

 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Geschrieben von ALexikon

Autohersteller bzw. Automarke Daimler Motor Company

Automarke Daimler

 

Geschichte Daimler Motor Company

Frederick Richard Simms erwarb 1891 die Lizenz am schnelllaufenden Verbrennungsmotor, worauf er 1893 die Firma Daimler Motor Syndicate Ltd. ins Leben rief. Die Daimler Motor Company wurde 1896 von Simms, zusammen mit Harry Lawson, im mittelenglischen Coventry gegründet. Frederick R. Simms organisierte mit Otto Mayer, über die Daimler Motor Syndicate Ltd., 1896 den ersten DMG-Laskraftwagen.

Um die Jahrhundertwende hatte sich Daimler schon einen sehr guten Ruf für Luxusautomobilen erworben, die mit hochwertiger Technik und erstklassiger Qualität verbaut waren. Auch war ein Daimler das erste Automobil am britischen Hof.

1904 wurde die Daimler Motor Syndicate, aufgrund finanzieller Schwierigkeiten, als Daimler Motor Company (1904) Ltd. neu gegründet und im Jahr 1910 hatte die Birmingham Small Arms Company (kurz BSA) das Sagen über Daimler.

Der ersten Serienwagen mit einem Zwölfzylinder-V-Motor in Europa war der Daimler Double-Six, der 1926 entstand. Mit diesem Wagen hatte Daimler seinen direktesten Konkurrent, Rolls-Royce, geschlagen.
1930 wurde die Lanchester Motor Company von Daimler übernommen, woraus ein Jahr später die erste Flüssigkeitskupplung im Automobilbau hervor ging. 1932 brachte das Unternehmen den 15 HP auf den Markt, der bis zum DB 18 weiterentwickelt wurde.

Ab den Zweiten Weltkrieg sank jedoch die Automobilfertigung drastisch ab. Man verzettelte sich in zu viele verschiedenen Fertigungsreihen wie: Militär- und Nutzfahrzeuge und Busse (u.a. Londoner roter Doppeldecker). Auch passte dieses nicht mehr zum Image des Herstellers des königlichen Fuhrparkes.

1960 nutze der Edelhersteller Jaguar die Gelegenheit und kaufte die Daimler Motor Company von BSA-Gruppe heraus. Jaguar vollendete zunächst die bestehenden Daimler Modelle  und verfeinerte den SP250 Sportwagen. Auch präsentierte das neue Unternehmen die große V8 Limousine Majestic Major. 1962 wurde der erste Daimler der neuen Ära auf der Earls Court Motor Show präsentiert. Basierend auf dem Jaguar Mark II mit einem 2,5 Liter Daimler V8 aus dem SP250 Sportwagen. Mit der Zeit wuchsen die Firmen gut zusammen; Daimler wurde teilweise sportlicher und Jaguar eleganter.

1989/1990 kaufte die Ford Motor Company die beiden Marken auf, worauf die Daimler-Produktion auf eine luxuriöse Kleinserie heruntergefahren wurde. 2008 fielen die Verkaufszahlen jedoch dermaßen in den Keller (Weltweit konnten nur 120 Fahrzeuge verkauft werden), sodass letztendlich 2009 die Produktion der Daimler-Fahrzeuge eingestellt wurde.

 

Themenrelevante Links:

Geschichte von Daimler Motor Company

 

Alle Automarken mit D - Autoherstellerliste von A bis Z

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderen werden Cookies für die Messung (Besucherzahlen in unserem Fall Google Analytics), Werbung (Google Adsense, Mirando, Vibrant Media, etc.) verwendet. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung