Alle Begriffe

 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Geschrieben von ALexikon

Was ist die Abgasentgiftung?

Der Hintergrund

Wegen wachsender Verschärfung der Emissionslimits wurden seit der Einführung der Abgasgesetzgebungen die Schadstoffemissionen von Kraftfahrzeugen aller Art um ca. 95 % vermindert. Dies ist einerseits auf kontinuierliche Verbesserungen im Verbrennungsprozess, andererseits auf die Einführung elektronischer Motorsteuerungen zurückzuführen, wodurch sich die Rohemissionen des Motors deutlich verbesserten und die Schadstoffe verringert werden konnten. Das Beispiel HC, also die Anteile der flüchtigen, organischen Kohlenwasserstoffe, zeigt, dass die Rohemissionen seit 1975 um etwa 80 % reduziert wurden. Allerdings wächst dabei die Schere zwischen neuen Stoffen, sowie deren Rohemissionen und den geforderten Grenzwerten, sodass immer effektivere Abgasnachbehandlungssysteme erforderlich werden.
Ohne die Einführung der Katalysatortechnik wären die Emissionen auf dem heutigen, wirklich sehr niedrigen Niveau, in keinster Form vorstellbar. Bei Ottomotoren werden mit modernen Katalysatoren Umwandlungsraten von über 99 % erreicht, wodurch diese fast schon als schadstofffrei bezeichnet werden können.

 

Entgiftung durch den Katalysator

Dies gilt jedoch nur für warme Katalysatoren ab etwa 300° C. Bis zum Erreichen dieser Anspringtemperatur, der sogenannten Light-Off-Time, werden im Emissionstest, je nach Abgassystem, bereits bis zu 90 % der gesamten Emissionen ausgestoßen. Deshalb haben beim stöchiometrisch laufenden Ottomotor alle emissionsvermindernden Maßnahmen eine Verkürzung der Light-Off-Time als großes Ziel.

schwache Motoren

Bei schwach betriebenen Ottomotoren und Dieselmotoren liegt das Hauptproblem dagegen meist bei der katalytisch unterstützten Reduktion der Stickoxide in oxidierender Umgebung. Die potenziellen Reduktionsmittel, wie die Kohlenwasserstoffe und das Kohlenstoffdioxid, oxidieren bevorzugt mit dem vorhandenen Sauerstoff, reduzieren die Stickoxide allerdings kaum. Hier müssen dann spezielle Nachbehandlungssysteme entwickelt werden.

Abgasentgiftung beim Diesel

Bei den Dieselmotoren werden heutzutage zur Einhaltung der Emissionslimits zusätzlich die Partikelemissionen maßgeblich reduziert. Bei kleinen Motoren reicht in den meisten Fällen noch ein einfacher Oxydationskatalysator. Bei größeren Motoren und vor allem bei Motoren von Nutzfahrzeugen benötigt man dagegen wesentlich komplexere Partikel Filtersysteme.

Kategorie:

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderen werden Cookies für die Messung (Besucherzahlen in unserem Fall Google Analytics), Werbung (Google Adsense, Mirando, Vibrant Media, etc.) verwendet. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung